Julias Geschichten


Julia Taach
Julia Taach

Julia ist meine Enkeltochter (geboren 2008) und ein sehr lebhaftes und fröhliches Mädchen. Sie erzählt gerne, was sie so tagsüber in der Schule, zu Hause oder mit Freunden erlebt, sie lacht viel und fühlt sich wohl mit Menschen, die sie lieb hat und die sie lieben.

Zu meiner Freude hat Julia entdeckt, dass nicht nur das Erzählen, sondern auch das Schreiben großen Spaß macht. Vielleicht hat sie das von ihrer Oma geerbt - wer weiß? Jedenfalls hat Julia angefangen, kleine Geschichten über Igor und seine Familie zu schreiben. Selbstverständlich habe ich ihr ein wenig geholfen - hier und da etwas verbessert, die Verbesserungen mit ihr besprochen und erklärt, warum ich es so richtiger finde.

Mit der Erlaubnis ihrer Eltern und zu Julias Begeisterung habe ich für ihre Geschichten diese Seite in meine Homepage eingebunden.

Die erste Geschichte erzählt davon, wie Igor auf seine kleine Schwester aufpasst. Natürlich könnte man einwenden, dass Eltern ihre Kinder in diesem Alter noch nicht allein lassen dürfen, aber ich habe da mal ein Auge 'zugedrückt' ;-)

Und nun - viel Vergnügen mit Igor und seiner Familie.

Julia schreibt - Oma hilft
Julia schreibt - Oma hilft

Überall ist irgendwo - ein neues Kinderbuch

Mit Julias Geschichte: "Igor kommt ins Krankenhaus"

Rosa Ananitschev, Renate Anna Becker, Maria Hertting, Nicol Lange, Barbara Siwik, Christel Wismans, Renate Zawrel – Autorinnen, seit Jahren in Freundschaft verbunden, schreiben – gemeinsam mit zwei Jungautorinnen: Rebecca Hertting und Julia Taach – ein Buch. Gesammelte Geschichten, die gleichermaßen Kinder und Jugendliche wie auch lesebegeisterte Erwachsene in eine märchenhafte Welt entführen …
… in der das Sammeln von Scherben zum Abenteuer wird oder Götter dem Wolf seinen Platz im Weltgeschehen zuweisen. Die Tollpatschigkeit einer Blaumeise zum Schmunzeln verführt, aber auch zum Nachdenken anregt. Ebenso wie die berührende Geschichte eines Kindes, dessen Schicksal ihm einen besonderen Freund beschert.
Gibt es eine Antwort auf die Frage: „Wo ist irgendwo?“ Kann ein beherzter Junge Schottland vor den geflügelten Ungeheuern retten? Wer weiß … Jedenfalls ist sicher, dass die Katze Ronja nicht immer für alles verantwortlich gemacht werden kann. Ein Krankenhausaufenthalt wird zukunftsweisend und ein schottischer Detektiv versucht, das Rätsel um ein Spinnennetz zu lösen.

ISBN: 978-3-7529-6607-7

Das Buch ist in vielen Buchshops, bei Amazon und (am einfachsten 😉)

in Rosas Buchshop erhältlich

"Überall ist irgendwo": Ausschnitt aus "Igor kommt ins Krankenhaus" von Julia Taach

Kommentare: 0