Gedanken im Elfchen-Format

Schwarz
deine Jacke.
Du gehst fort.
Ich schaue dir nach.
Sehnsucht!

Waffe
blank, drohend
zielt auf mich.
Ich werde nun sterben.
Gewissheit!

Stern
fern, unerreichbar,
so wie du.
Ich habe dich geliebt.
Immer!

Glaube
an Gott?
Nein, an mich!
Denn ich bin stark.
Leben!

Kind
zart, zerbrechlich.
Entsetztes Gesicht, flehend.
"Nein, tu das nicht!"
Qual!

Panik
heiß, vernichtend.
Sie überwältigt mich,
raubt mir den Willen.
Ewigkeit!

Grauenhaft
mein Traum.
Ich muss erwachen,
kann mich nicht bewegen.
Schrei!

Du
zärtlich, verstehend,
Deine Liebe unendlich.
Ich lehne mich an.
Geborgenheit!

Gedanken
frei, entfesselt
füllen den Raum.
Ich empfange sie leicht.
Faszination!

Nachtgedanken
dunkel, erdrückend.
Fern schimmerndes Licht.
Bringt Hoffnung, bringt Frieden?
Vergebens!

Spaziergang
am Meer.
Sonnenuntergang. Wellen rauschen.
Wir lächeln uns an.
Urlaub!

Mutter,
schweres Schicksal,
Leben ums Überleben.
Deine Kinder brauchten dich.
Liebe!

Vater,
oft ungerecht,
hast Schlimmes erlebt.
Gott war deine Zuflucht.
Glaube?

Eugen,
selbstlos, hilfsbereit,
Vater meiner Kinder.
Wolltest die Welt verbessern.
Gegangen ...

Julia,
zartes Mädchen.
Verspielt, fröhlich, selbstbewusst
am Anfang deines Weges.
Leben!

Mikel,
feinfühlig, neugierig.
Mit offenen Augen
Gehst du durchs Leben.
Zukunft!

Schwester,
ungeliebtes Kind.
Fühltest dich wertlos.
Gabst mir deine Wärme.
Unschätzbar!

Erna,
Gottes Anbeterin.
Alles fürs Jenseits?
Das Leben spielt hier.
Jetzt!

Menschen
vergangener Tage,
Menschen im Jetzt.
Ohne Euch mein Leben?
Unvorstellbar!

Du
und ich
an deiner Seite.
Zusammen meistern wir alles.
Stark!

Ich
mit dir -
gemeinsam durch Jahre.
Wem bleibt mehr Zeit?
Endlichkeit!

Loading
Aktuelle Ortszeit in Hemer:

2. Platz beim Besucher-Award

in 'Kunst-Literatur', Oktober 2015


PageSpeed http://www.rosa-andersrum.de


Besucherzaehler