"Eine Reise auch in meine Kindheit"

Ein Kommentar zum Buch "In der sibirischen Kälte", den mir Adina Himmelreich gestern zukommen ließ und der mich zu Tränen rührte.

Sie hat mir erlaubt, ihn auf meiner Homepage zu veröffentlichen, was ich auch sehr gerne mache ...

 

"Rosa, ich habe es durch, Dein Buch „In der sibirischen Kälte“! Und ich bin tief beeindruckt ... ehrlich. Vieles in Deinen sehr offenen Schilderungen hat mich zum Nachdenken gebracht, einige Momente – zum Lachen. Einiges hat mich auch traurig gestimmt ...

Du hast so viele Erinnerungen, die in meinem Gedächtnis schon sehr verblasst waren, wieder ins Leben gerufen. Es war eine Reise auch in meine Kindheit, mit allen Höhen und Tiefen, und in die Jugendzeit, in unserem, doch eher schönem Dorf, unserem Schönfeld. Weißt Du, Rosa, woran ich denke ... wie viele Wege und Pfade gibt es in den Wäldern, Wiesen und Feldern, in dem ausgetrocknetem Sumpf, wo wir, wenn auch getrennt, gewandert sind. Der Baggersee, die Schule ... und so viel mehr verbindet uns ... Obwohl wir uns nie besonders nah waren, wo wir doch fast Nachbarn waren, hat mich Dein Buch Dir ein ganzes Stück näher gebracht.
Du bist klasse! Ich wünsche Dir viel Erfolg und gewiss – Inspiration und Kreativität beim Verfassen Deiner weiteren Werke, die es mit Sicherheit doch noch gibt, oder?
Und ich bin auch ein bisschen stolz, dass ich so eine землячка
* habe.  
Bei einem Schriftsteller muss man, wie bei einem Chirurgen, das Gefühl haben, in guten Händen zu sein, damit man sich im Vertrauen betäuben lassen kann.“ /Saul Bellow (*1915), amerik. Schriftsteller, 1976 Nobelpr. f. Lit./
Und das Gefühl, „in guten Händen zu sein“, hatte ich beim Lesen Deines Buches. Jetzt fange ich mit „Andersrum“ an und bin mir sicher, es wird genauso spannend sein.

Viel Glück Dir und viele zufriedene und dankbare Leser!

 

Adina Himmelreich"

 

* землячка /semljatschka - so nennt man im Russischen eine Frau, die aus der gleichen Gegend, dem gleichen Ort oder Land kommt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Geli (Freitag, 04 August 2017 11:54)

    wunderbare Worte einer lieben Freundin, sie gehen in die Tiefe und wärmen auch die wunden Stellen, die das Leben schlägt.

    Ich habe das Buch auch erstanden und du bekommst auch von mir noch eine Rezi ♥
    Andersrum ist ein fantastisches Buch, so ehrlich und offen. Ich habe es schon im Freundeskreis verschenkt, an jemanden, der ähnliches erlebt hat.

    Herzliche Grüße liebe Rosa
    von Geli

  • #2

    Petra Weise (Freitag, 04 August 2017 14:38)

    Man merkt den Worten dieser freundlichen Nachbarin deutlich an, dass sie direkt aus dem Herzen kommen. Deshalb kann sie wohl jeder wunderbar nachempfinden. Ich freue mich, dass Dein Buch solch eine Wirkung hat und zum Weiterlesen (Andersrum) anregt.
    Ich habe beide Titel mit Anteilnahme gelesen.

  • #3

    Rosa (Samstag, 05 August 2017 14:58)

    Liebe Geli, liebe Petra,
    ich danke euch fürs Lesen und für eure herzlichen Worte.
    Ja, es ist ein tolles Feedback und dann auch noch von jemand aus dem Dorf, wo ich aufgewachsen bin - das freut mich besonders.
    Liebe Grüße
    Rosa